Pressearchiv

Viele Besucher der Gewerbeschau nutzen Infoangebot zumThema Glasfaser (16.05.2017)

Erstmals hielt der Gewerbetag in Suderburg in diesem Jahr auch Informationen bereit über das geplante Glasfasernetz des Landkreises Uelzen und die Möglichkeiten, die das schnelle Internet nicht nur für Unternehmen und Private, Senioren und Schüler, Studierende und Freiberufler, sondern für alle Haushalte bietet. Und das Angebot stieß – ganz zur Freude der Organisatoren – auf reges Interesse vieler Besucherinnen und Besucher.  

Informierten über das Glasfasernetz: Marlis Kämpfer (v.l.), Dr. Heiko Blume, Hans-Hermann Hoff, Thomas Schulz und Stefan Molkentin„Wann kommt das schnelle Glasfaser-Internet, wie teuer wird es für den Bürger, wie hoch ist die Mindestgeschwindigkeit des Glasfasernetzes, kann ich jetzt schon einen Vertrag abschließen?“ Diese und ähnliche Fragen wurden an die Vertreter des Landkreises, des Pächters Lünecom und die Mitarbeiter des Breitbandbüros des Bundes herangetragen.

Auch Landrat Dr. Blume nutzte im Rahmen der Veranstaltung die Gelegenheit, mit Stefan Molkentin, dem Niederlassungsleiter Nord der „Atenekom“, diesbezügliche Fachfragen zu diskutieren. „Atenekom“ ist Ansprechpartner für die Bundeszuschüsse, die in Höhe von mehr als zwölf Millionen Euro in das Glasfaserprojekt des Landkreises fließen.

Das Breitbandmobil des Bundes und der Indsurtrie- und Handelskammern zeigte vor Ort anhand konkreter Anwendungsbeispiele auf, wie die zunehmende Digitalisierung künftig viele gesellschaftliche Bereiche wie Kommunikation, Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse verändern wird. Das Mobil faszinierte unter anderem mit einem 3D-Drucker und einem wandelnden Roboter. Experten des Breitbandbüros des Bundes (BBB) stellten darüber hinaus Fördermöglichkeiten vor und berieten regionale Unternehmer.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion