KFZ-Zulassungsstelle

Allgemeine Informationen und Tipps zur Kfz-Zulassung im Landkreis Uelzen 

 

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 15:30 Uhr
Dienstag 08:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr (*siehe Zahlungsarten)
Freitag 08:00 - 11:30 Uhr

 

 

 

 

 

Was erledige ich wo?

Am Ausgabeschalter 1 bekommen Sie ohne Wartemarke:

  • Auskünfte
  • Kurzzeitkennzeichen
  • Einzelne Abmeldung
  • Anschriftenänderung bei Umzug innerhalb des Landkreises
  • Namensänderung bei Heirat
  • Feinstaubplaketten
  • Kennzeichenreservierungen (Onlinereservierung hier)
  • Ersatzfahrzeugpapiere (Verlusterklärung)

Im Zimmer 35 bekommen Sie ohne Wartemarke:

  • Rote Dauerkennzeichen für Händler
  • Rote Dauerkennzeichen für Oldtimer
  • Unbedenklichkeitsbescheinigungen für die Ausstellung einer Zweitschrift der Betriebserlaubnis (z. B. für Mofas)

Für alle anderen Vorgänge müssen Sie eine Wartemarke ziehen.

 

Zahlungsarten

Wir bieten grundsätzlich die Zahlung in bar oder mit EC-Karte an. Am Donnerstag ist ab 16:00 Uhr nur noch die Zahlung mit EC-Karte möglich.

 

Wartezeiten

Grundsätzlich lassen sich die Wartezeiten nicht bestimmen. Erfahrungsgemäß sind die Wartezeiten am Montag oder Dienstag in der Zeit von 13:30 - 14:30 Uhr eher kürzer.

 

Händlerschalter:

Gewerbliche Händler können unseren Händlerschalter nutzen. Dieser wechselt im wöchentlichen Rhythmus zwischen den Annahmeschaltern. Der Händlerschalter ist von Montag – Freitag für die Annahme der Unterlagen von 8:00 bis 9:00 Uhr geöffnet. Abgeholt werden können die bearbeiteten Unterlagen Mo., Die. u. Do. ab 13:30 Uhr und Mi. u. Fr. um 12:00 Uhr.

 

Vollmacht  Vordruck Vollmacht

Stellen Sie eine Vollmacht und eine Einzugsermächtigung (Sepa-Lastschriftmandat) für die KFZ-Steuer aus, wenn Sie nicht selbst zu uns kommen.

Auch der Personalausweis des Halters darf nicht fehlen. Ist nur ein Reisepass vorhanden, wird zusätzlich eine Meldebescheinigung benötigt. Diese darf nicht älter als 3 Monate sein.

 

Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer   Vordruck Sepa-Lastschriftmandat

Seit dem 1. Januar 2014 werden grundsätzlich nur noch SEPA-Bankverbindungen durch die Steuerverwaltung angenommen. Ab sofort werden somit Einzugsermächtigungen für die Kfz-Steuern auch bei der Zulassungsstelle des Landkreises Uelzen nur noch unter der Verwendung des SEPA-Lastschriftmandats  angenommen.  Das SEPA-Lastschriftmandat kann auch direkt unter www.ofd.niedersachsen.de heruntergeladen werden.
 
Die Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer ist seit dem 01.03.2004 gesetzlich vorgeschrieben. Sie muss bei fast jedem Vorgang vorgelegt werden (s. Tabelle „Zulassungsunterlagen“).

 

Einverständniserklärung für minderjährige Kinder    Vordruck Einwilligungserklärung

Die Erziehungsberechtigten bzw. der Vormund müssen nach dem BGB der Zulassung eines Fahrzeuges auf ein minderjähriges Kind zustimmen. Zusätzlich zu der schriftlichen Einverständniserklärung sind die Ausweise der Erziehungsberechtigten sowie die Geburtsurkunde bzw. der Ausweis des Kindes vorzulegen.

 

Beantragung eines Kurzzeit- oder Ausfuhrkennzeichens ohne festen Wohnsitz in Deutschland   Vordruck Empfangsbevollmächtigter

Besteht in Deutschland kein Wohn- oder Firmensitz ist ein Empfangsbevollmächtiger mit Hauptwohnsitz im Landkreis Uelzen anzugeben, um ein Kurzzeit- oder Ausfuhrkennzeichen zu beantragen. Eine Kopie des Personalausweises des Empfangsbevollmächtigten ist mit vorzulegen.

 

Verlusterklärung   Vordruck Verlusterklärung

Wenn Sie Ihren Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I verloren haben, benötigen wir zur Neuausstellung Ihren Personalausweis, eine Verlusterklärung, gültige HU und ggfs.den Fahrzeugbrief (sofern Sie noch im Besitz der alten Fahrzeugpapiere sind, nicht Zulassungsbescheinigung Teil II), da dieser mit ausgetauscht werden muss

Beim Verlust bzw. Diebstahl eines oder beider Kennzeichenschilder muss Ihrem Fahrzeug ein neues Kennzeichen zugeteilt werden, d. h. Ihr Fahrzeug wird umgekennzeichnet. Wurden Ihre Kennzeichen gestohlen, müssen Sie dieses bei der Polizei anzeigen. Die von dort vergebene Tagebuchnummer muss vorgelegt werden.

Wenn Sie Ihren Fahrzeugbrief/Zulassungbescheinigung Teil II verloren haben, müssen Sie eine Versicherung an Eides statt bei uns oder einem Notar abgeben. Die Eidesstattliche Versicherung muss durch den Halter persönlich unter Vorlage des Personalausweises vor Ort erfolgen.

 

Nützliche Tipps:
  • Stellen Sie eine Vollmacht und eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer aus, wenn Sie nicht selbst zu uns kommen.
  • Nach einem Umzug oder einer Heirat müssen die Fahrzeugpapiere unverzüglich geändert werden.
  • Werden an Ihrem Fahrzeug eintragungspflichtige Änderungen vorgenommen, müssen die Fahrzeugpapiere geändert werden.
  • Bei Minderjährigen kann ein Fahrzeug nur mit einer Einverständniserklärung sowie die Personalausweise beider Elternteile zugelassen werden.
  • Liegt Ihr Fahrzeugbrief bei einer Bank, fordern Sie diesen an. Ohne den Fahrzeugbrief kann keine Zulassung und ggf. auch Änderung vorgenommen werden. Unter der Tel.-Nr. 0581/82-177 oder 82-176 können Sie nachfragen, ob der Brief schon bei der Zulassungsbehörde eingegangen ist.
  • Für die Zuteilung eines Wunschkennzeichen sind Gebühren in Höhe von 10,20 € und für eine Vorabreservierung des Wunschkennzeichens 2,60 € fällig.
  • Beim Verkauf Ihres Fahrzeugs schließen Sie unbedingt einen Kaufvertrag ab. Wir bitten Sie in Ihrem eigenen Interesse sich beim Verkauf des Fahrzeuges den Ausweis des Käufers vorlegen zu lassen und die Personalien gut lesbar in den Kaufvertrag einzutragen. Dieser sollte unverzüglich bei Ihrer Zulassungsbehörde eingereicht werden.

 

Kfz-Online-Abmeldung und Kfz-Online-Wiederzulassung

Online-Abmeldung

Einen Antrag auf Abmeldung Ihres Fahrzeuges können Sie online stellen. Voraussetzung für die Online-Abmeldung sind die seit 1. Januar 2015 ausgegebenen Zulassungsplaketten auf Ihrem Kennzeichen sowie die neue Zulassungsbescheinigung Teil I, die mit einem verdeckten Sicherheitscode versehen sind. Zusätzlich benötigen Sie einen neuen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion (eID) und müssen über ein entsprechendes Lesegerät verfügen.

Niedersächsisches Antrags-Portal für die Online-Abmeldung

Online-Wiederzulassung

Seit dem 01.10.2017 können Fahrzeuge auf den bisherigen Halter unter Beibehaltung des bisherigen Kennzeichens wieder zugelassen werden. Für die Online-Wiederzulassung müssen die gleichen Voraussetzungen wie für die Online-Abmeldung erfüllt werden. Somit benötigen Sie die neue Zulassungsbescheinigung Teil I, die mit einem verdeckten Sicherheitscode versehen ist, einen neuen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion (eID) und müssen über ein entsprechendes Lesegerät verfügen. Desweiteren ist die Eingabe einer elektronischen Versicherungsbestätigung (EVB-Nummer) Ihres Versicherers, die Erteilung eines Sepa-Lastschrift-Mandats für den Einzug der Kfz-Steuer sowie einen Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung. 

Niedersächsisches Antrags-Portal für die Online-Wiederzulassung

 

Weitere Informationen zur Zulassung Ihres Fahrzeuges und Vorlage der erforderlichen Unterlagen finden Sie unter der anliegenden Tabelle oder dem weiterführenden Link.

 

Kfz-Kennzeichen online reservieren ⇒ hier

weitere Informationen zur Fahrzeugzulassung

Tabelle Zulassungsunterlagen

 

 

 

 

Ansprechpartner & mehr

Ihre Ansprechpartner

Landkreis Uelzen Frau Timm 0581 82-177 0581 82-430 E-Mail senden

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion