Fonds für soziale Teilhabe und Chancengerechtigkeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Landkreis Uelzen

Die Umsetzung des bundesweiten Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ wird durch den Landkreis Uelzen durch verschiedene Maßnahmen unterstützt. Zu diesen Maßnahmen zählt auch die Auflegung eines Fonds mit einem Finanzvolumen von insgesamt 100.000 Euro. Gefördert werden Projekte und Maßnahmen, die unmittelbar dazu beitragen, im Landkreis Uelzen die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche aufzufangen und so einen Beitrag zu Teilhabemöglichkeiten und Chancengerechtigkeit zu leisten. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre.

Die Antragsfrist ist abgelaufen. Es ist leider nicht mehr möglich, weitere Anträge zu stellen.

Antragsberechtigt sind Bildungseinrichtungen, Träger der Kinder- und Jugendhilfe, freie Träger, Wohlfahrtsverbände, gemeinnützige Vereine, Verbände, Initiativen und natürliche Personen. Gefördert werden Vorhaben mit Gesamtkosten zwischen 500 und 25.000 Euro. Beantragt werden kann die Erstattung von Ausgaben für Sachmittel, Personal- beziehungsweise Honorarkosten sowie Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche und Fahrtkosten. Wichtig ist dem Landkreis Uelzen, dass die Vorhaben für Kinder und Jugendliche kostenfrei zugänglich müssen sein, so Uelzens Landrat Dr. Blume. Erwünscht seien die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Kooperationen und Vernetzung sowie grundsätzliche Strategien zur Verstetigung.

Alle Informationen finden Sie in der Richtlinie zur Umsetzung des Fonds für soziale Teilhabe und Chancengerechtigkeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Landkreis Uelzen. Grundlage der vorliegenden Bestimmungen lieferte die "Allgemeine Richtlinie des Landkreises Uelzen über die Gewährung und Verwendung von freiwilligen Zuwendungen".

 

Unterlagen für den Schlussverwendungsnachweis

Der Schlussverwendungsnachweis besteht aus drei Teilen: dem Schlussverwendungsnachweisformular, dem zahlenmäßiger und sachlichen Verwendungsnachweis (Hinweisblatt).

Folgende Anlagen müssen dem Schlussverwendungsnachweisformular beigefügt werden

Zahlenmäßiger Nachweis

Anlage 1:               Kosten- und Finanzierungsplan

Anlage 1a:             Übersicht der Belegliste

Diesem Teil sind Belege in Kopie beizufügen.

Sachlicher Nachweis

Anlage 2:              Sachberichtsformular

Anlage 2a:             Teilnehmendenliste