• Pressemitteilungen

    Kreisfeuerwehrbereitschaft beteiligt sich an gemeinsamer Waldbrandeinsatzübung (10.10.2018)

    Aufgrund der außergewöhnlich niederschlagsarmen Witterung bzw. der hohen Temperaturen während der vergangenen Sommermonate ist es unter anderem in Deutschland zu zahlreichen Waldbränden gekommen, deren Bekämpfung die Einsatzkräfte der Feuerwehren zunehmend gefordert haben. Vor diesem Hintergrund findet am Samstag, 13. Oktober 2018, eine große Waldbrandeinsatzübung statt, an der neben den Kreisfeuerwehrbereitschaften Lüneburg und Lüchow-Dannenberg auch die Feuerwehrbereitschaften des Landkreises Uelzen beteiligt sind.       

    „Bei dieser Waldbrandeinsatzübung mit insgesamt etwa 400 Einsatzkräften handelt es sich um die größte gemeinsame derartige Übung seit zehn Jahren“, erläutert Kreisbereitschaftsführer Gerrit Möhring, der für den Landkreis Uelzen an der Übungsleitung beteiligt ist. Aus den beiden Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaften Nord und Süd werden laut Möhring voraussichtlich mehr als 100 Einsatzkräfte teilnehmen.

    Treffpunkt für die fünf teilnehmenden Züge der beiden Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaften ist um 8 Uhr bei der Saatbau-Raiffeisen-Warengenossenschaft in Stoetze, wo ein entsprechender Bereitstellungsraum eingerichtet ist. Von dort aus machen sich die Uelzener Einsatzkräfte auf den Weg in die Göhrde – das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Norddeutschlands, um die Bekämpfung eines Waldbrandes in schwer zugänglichem Gelände bei unzureichender Wasserversorgung zu proben (Treffpunkt: Revierförsterei Röthen 1, 21369 Nahrendorf).

    „Um die Übung so realistisch wie nur eben möglich zu gestalten, werden es die Einsatzkräfte vor Ort unter anderem mit echter Rauchentwicklung zu tun bekommen“, gibt Gerrit Möhring einen Ausblick auf das geplante Szenario. Im Rahmen des Geschehens solle insbesondere die Zusammenarbeit der Feuerwehrbereitschaften, die Wasserförderung über lange Wegstrecken und darüber hinaus auch deren Versorgung geprobt und geübt werden. Aus diesem Grund wird auch der Logistikzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen teilnehmen.