• Pressemitteilungen

    Digitale Kompetenzen für den Unterricht: Kostenlose Weiterbildung für Lehrkräfte (29.04.2019)

    Das Kreismedienzentrum Uelzen bietet in Kooperation mit der Universität Osnabrück den mehrwöchigen offenen Online-Kurs „Coding und Making im Unterricht“ an, mit dem Lehrkräfte ihre digitalen Fähigkeiten in der Lehre verbessern können. Das Online-Angebot findet im „Blended Learning Format“ statt – das heißt, es wird durch Präsenztreffen ergänzt. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 2. Mai 2019, im Lessing-Gymnasium Uelzen statt. Ein Einstieg in den Kurs ist an diesem Datum noch möglich. Als „Massive Open Online Course (MOOC)“ ist das Angebot kostenlos.
     
    Lehrkräfte mit und ohne Vorkenntnissen in Informatik können an dem Kurs teilnehmen. Sie erhalten eine Grundbildung in Informatik sowie Digitalkompetenzen, die für die Arbeit an der Schule ausgerichtet sind. Auf diese Weise können visuelle Programmiersprachen wie Scratch auch im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden, indem die Schüler interaktive Bildergeschichten zum Vokabeltraining selber programmieren.

    „Die Regionalgruppe hilft den Teilnehmenden enorm beim Erlernen der MOOC-Inhalte. Es sind Lehrkräfte von Grundschulen, KGS, BBS und Gymnasien dabei. Die Vernetzung fördert und inspiriert zugleich“, erklärt Mirek Hancl, Initiator der Fortbildung und Lehrer am Lessing-Gymnasium. Er koordiniert das Projekt im Rahmen seiner Teilabordnung an die Universität Osnabrück zusammen mit Kollegen aus dem Freizeitheim Vahrenwald in Hannover und der Universität Göttingen. „Das Teilen der eigenen Unterrichtserfahrungen und -materialien spielt eine wichtige Rolle.“ Regionalgruppen gibt es auch in Hannover und Göttingen.

    Anmeldungen sind über die Veranstaltungsdatenbank VeDaB der Niedersächsischen Landesschulbehörde möglich. Informationen im Internet sind unter https://www.hopp-foundation.de/foerderangebot-schule/informatik/codingmakingunterricht zu finden.