• Pressemitteilungen

    Eltern im Prozess der Berufsorientierung ihrer Kinder (07.05.2019)

    Erstmals ist vor wenigen Wochen im Landkreis Uelzen ein Konzept zur besseren Einbindung von Eltern bei der Berufsorientierung ihrer Kinder in Form einer speziellen Veranstaltung umgesetzt worden – ein Konzept, das im „Arbeitskreis Übergänge“ der „Bildungsregion Uelzen“ aus der Erkenntnis heraus entwickelt wurde, dass viele Eltern diese Rolle häufig nicht in ausreichendem Maße wahrnehmen. „Eltern sind jedoch entscheidende Partner im Prozess der Berufsorientierung ihrer Kinder“, erläutert dazu Sabrina Boenschen, Leiterin des Bildungsbüros des Landkreises Uelzen.

    Im Rahmen der Auftaktveranstaltung an der Kooperativen Gesamtschule Bad Bevensen, an der rund 60 Eltern – viele von ihnen gemeinsam mit ihren Kindern – teilnahmen, wurde durch Vertreter der „Bundesagentur für Arbeit“ zu den Themen Elternrolle im Berufswahlprozess, Wege nach dem mittleren Bildungsabschluss beziehungsweise dem schulischen Teil der Fachhochschulreife und Wege nach dem Abitur in Form von Kurzvorträgen informiert. Ein weiterer Kurzvortrag von Tobias Baldy, dem schulfachlichen Koordinator für die berufliche Orientierung im Gymnasialzweig, zu den möglichen Schulabschlüssen an der KGS rundete den Informationsteil ab.

    Anschließend nutzten viele Anwesende die Gelegenheit, an sogenannten „Informationsinseln“ individuelle Fragen zu stellen und vielfältiges Informationsmaterial zu erhalten. Auf Anregung der Eltern soll das Thema „Ausbildung“ in den kommenden Jahren im Schulalltag der KGS eine größere Rolle spielen. Dazu soll die jetzt erstmals durchgeführte Informationsveranstaltung in den kommenden Jahren regelmäßig wiederholt werden.