Pressearchiv

Jörg-Michael Eggers neuer Beauftragter für die Pflege und den Erhalt der niederdeutschen Sprache (13.08.2020)

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Uelzener Kreishaus hat Landrat Dr. Heiko Blume heute Jörg-Michael Eggers die Ernennungsurkunde zum Beauftragten des Landkreises Uelzen für die Pflege und den Erhalt der niederdeutschen Sprache überreicht.

Landrat Dr. Heiko Blume (l.) überreichte Jörg-Michael Eggers die Ernennungsurkunde zum Beauftragten des Landkreises Uelzen für die Pflege und den Erhalt der niederdeutschen SpracheDer Landrat dankte dem 56-Jährigen für dessen Bereitschaft, sich in Zukunft ehrenamtlich als Plattdeutsch-Beauftragter des Landkreises zu engagieren. „Durch Ihre umfangreichen Kenntnisse der niederdeutschen Sprache, die Sie unter anderem auch im alltäglichen Familienleben praktizieren, sind Sie aus Sicht der Kreisverwaltung bestens geeignet, die jeweiligen Aufgaben wahrzunehmen“, so Dr. Blume. Dazu zählt zum Beispiel die örtliche Betreuung aller plattdeutschen Aktivitäten im Landkreis und die Teilnahme an dem „Arbeitskreis Plattdeutsch“ des Lüneburgischen Landschaftsverbandes.  

Ihre Glückwünsche sprach dem neuen Plattdeutsch-Beauftragten während der Feierstunde auch Kerstin Hagelstein, die Leiterin des Schul- und Kulturamtes aus.

Jörg-Michael Eggers ist der plattdeutschen Sprache praktisch sein Leben lang treu geblieben. Geboren ins Brunsbüttelkoog und aufgewachsen in Grabau bei Suhlendorf brachten ihm seine Eltern Getrud und Friedrich Plattdeutsch bereits von klein auf bei. „Plattdeutsch ist meine Muttersprache“, bringt es Eggers auf den Punkt.

Das Plattdeutsche gehöre untrennbar zu seinem Leben, so der dreifache Familienvater, der auch mit seinem Nachwuchs plattdeutsch spricht. Alle drei Kinder sprechen Plattdeutsch ebenfalls fließend. Eggers engagiert sich jedoch nicht nur für den Erhalt der niederdeutschen Sprache. Einen Teil seiner Freizeit widmet der gelernte Landwirt und heutige EDV-Fachmann auch der Jagd und dem Tanzen. Darüber hinaus engagiert sich Eggers bei der Freiwilligen Feuerwehr.  

Er freue sich nun aber insbesondere auch auf seine neue Aufgabe, die er mit viel Engagement angehen werde, kündigte der neue Plattdeutsch-Beauftragte des Landkreises während der Feierstunde an – ganz zur Freude aller dort Anwesenden.