Pressearchiv

Dienstjubiläen: Kreisverwaltung dankt langjährigen MItarbeitern mit einem Festakt (19.10.2018)

„Durch Ihre langjährige Zugehörigkeit gehören Sie zur Kernmannschaft der Kreisverwaltung. Sie zählen zu denjenigen mit dem größten Erfahrungsschatz und tragen damit auch besondere Verantwortung.“ Mit diesen Worten hat Landrat Dr. Heiko Blume als Chef der Kreisverwaltung gestern sechs seiner insgesamt mehr als 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen einer Feierstunde begrüßt, die eigens für diese ausgerichtet wurde.

Claudia Constantin (l.) und Landrat Dr. Heiko Blume (r.) gratulierten den Dienstjubilaren Lars Gundlach (v.l.), Gaby Zielinski, Kai Karl, Heidrun Thielert, Marlis Kämpfer und Susanne Einhorn„Wir sind hier zusammengekommen, um Ihre Dienstjubiläen zu feiern und um Ihre beruflichen Leistungen, die Sie im Laufe Ihres Arbeitslebens erbracht haben, angemessen zu würdigen“, richtete sich der Landrat an die Jubilare. Begleitet wurden diese durch ihre jeweiligen Amtsleiter, Amtsleiterinnen, Dezernenten und Dezernentinnen sowie durch Claudia Constantin, die den sechs Dienstjubilaren im Namen des Personalrates gratulierte und jeweils einen bunten Blumenstrauß übereichte.

Während Susanne Einhorn, Marlis Kämpfer und Heidrun Thielert bereits auf eine insgesamt 40-jährige Dienstzeit zurückblicken können bringen es die weiteren Geehrten auf eine zweieinhalb Jahrzehnte andauernde Mitarbeiterschaft im öffentlichen Dienst bzw. beim Landkreis Uelzen. Entsprechend geehrt wurden Gaby Zielinski, Lars Gundlach und Kai Karl.

„Sie zeigen nicht nur in ihren verschiedenen beruflichen Aufgabengebieten viel Engagement, sondern viele von Ihnen sind darüber hinaus auch ehrenamtlich für das Gemeinwohl im Einsatz. Für beides möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken“, so Blume. Die Tätigkeitsfelder der Dienstjubilare sind vielfältigster Art und umfassen ein breites Spektrum des Aufgabengebietes einer Kreisverwaltung.

Sie reichen von der Sicherheit im Straßenverkehr, den Öffentlichen Personennahverkehr, von Schul- und Kulturangelegenheiten über den Bereich der Wirtschaftsförderung bis hin zu Tätigkeiten im Ordnungs- sowie im Jugendamt des Landkreises Uelzen.

Der Landrat forderte die Jubilare auf, der Kreisverwaltung auch weiterhin die Treue zu halten  und ihrer besonderen Verantwortung gerecht zu werden. Konkret bedeute dies zum Beispiel nicht nur, den reichen Erfahrungsschatz im täglichen Umgang mit dem Bürger zu nutzen, sondern zum Beispiel auch, jungen und weniger lebens- und berufserfahrenen Kolleginnen und Kollegen unter die Arme zu greifen. „Wir brauchen Sie!“, so Blume abschließend.