Migration und Asyl

CORONA-VIRUS in verschiedenen Sprachen

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung von verschiedenen Informationen zum Corona-Virus. Bitte geben Sie diese weiter und bewahren insgesamt die Ruhe. Wenn Sie Angst haben, sich angesteckt zu haben, setzen Sie sich bitte unbedingt telefonisch mit Ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116117) in Verbindung.

Leichte Sprache: Das Land gibt Infos in leichter Sprache heraus.

Seit dem 8. März 2021 sind die Beschlüsse von Bund und Ländern vom 3. März zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Wichtig sind v.a. die neuen Regelungen zu privaten Kontakten, die Öffnung von Einzelhandel, Zoos und Museen sowie ab 22. März die Öffnung von Außen-Gastronomie und Kultur-Angeboten, wenn es die Pandemielage bzw. 7-Tages-Inzidenz im jeweiligen Bundesland zulässt. Außerdem sollen alle einmal in der Woche einen kostenlosen Schnelltest machen können. Zur Website: https://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

Mehrsprachige Informationen speziell für EU-Bürgerinnen und Bürger sind auch auf der Website der EU-Gleichbehandlungsstelle abrufbar: https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/corona-virus

 


Hier erfahren Sie, was bei einem Corona Test passiert, es gibt einen Handzettel für die Arztpraxis, Fachwörter werden erklärt und Handlungsempfehlungen können nachgelesen werden.

Das Aufklärungsmerkblatt des RKI über die COVID-19-Impfung in unterschiedlichen Landessprachen. Und auf Romanes.

Seit dem 11. Januar 2021 gelten neue Regelungen. Die Lotto-Sport-Stiftung hat diese in folgende Sprachen übersetzt: Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Arabisch, Farsi - Hier kommen Sie zum PDF-Dokument.

10 Tipps in leichter Sprache finden Sie unter dem Link vom Land Niedersachsen, sowie hier.

Die aktuelle niedersächsische Inzidenz-Ampel gibt hier Auskunft über das Infektionsgeschehen der letzten 7 Tage.

Die Koordinierungsstelle Migration und Bildung (Landkreis Nienburg/Weser) und ihre ehrenamtlichen SprachmittlerInnen haben zu den aktuellen Corona-Einschränkungen neue Videos aufgenommen mit der Bitte, diese weiterzuleiten bzw. zu teilen:

Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=e2CPpPanaIU

Polnisch: https://www.youtube.com/watch?v=SoGOPsetPGg

Kurdisch: https://www.youtube.com/watch?v=oZUKZvVG0t8

Rumänisch: https://www.youtube.com/watch?v=SE383ive2cs

Türkisch: https://www.youtube.com/watch?v=XXOYHDSwwmg

Russisch: https://www.youtube.com/watch?v=JWWLcIv3URM

Arabisch: https://www.youtube.com/watch?v=T0uX99xAsdc

Farsi/Persisch: https://www.youtube.com/watch?v=XBhX-z5KNGI


Rechtliches:


Allgemeine Informationen und Informationssammlungen:


Arbeit und Arbeitsrecht:


Psychosoziales:

  • Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge e.V. (NTFN) bietet telefonische psychologische und psychosoziale Beratungsgespräche an, auf Arabisch/عربي, Farsi/فارسی, Französisch/Français, Kurdisch/Kurdî, Russisch/русский, Spanisch/Español sowie Deutsch und Englisch.
     
  • Das muslimische Seelsorge-Telefon (MuTeS) bietet unter der Rufnummer 030 / 44 35 09 821 rund um die Uhr Unterstützung bei seelischen Problemen wie Angst, Leid, Trauer, Gewalterfahrung oder anderen Sorgen.

 

  • Das Ethnomedizinische Zentrum Hannover hat gemeinsam mit der Bundesbeauftragten für Migration eine Website zur Gewaltprävention in Coronazeiten erarbeitet. Die Information gibt es in bis zu 26 Sprachen.

    Das ist die zentrale Kampagnen-Website mit Angeboten für Fachkräfte und Institutionen: https://mimi-gegen-gewalt-start.info-data.info/

    Das ist die Seite, die sich direkt an Zugewanderte richtet: https://mimi-gegen-gewalt.info-data.info/


Kinder, Jugendliche und Schulen:


Deutschlernen:


Nützliches und Sozial-Media:

Sie können bei weiteren Fragen mit dem Bürgertelefon des Landkreises Uelzen Kontakt aufnehmen. Rufnummer 0581 82-3040, Informationen sind zudem auf der Startseite der Homepage des Landkreises Uelzen unter der Rubrik Corona-Virus eingestellt.
 

Selbstverständlich stehen auch wir von "Migration und Teilhabe", Frau zum Felde, Frau Furgal und Frau Fardin Kia Ihnen gern zur Verfügung: 0581 - 82-298 bzw. 82-389