• Abfallbehälter

    Wichtige Hinweise zur Änderung am Behälterbestand, beim Eigentümerwechsel und zur Biotonne

    Behälterum-, an- und abmeldungen

    Änderungen der Behältergröße, sowie An- und Abmeldungen müssen schriftlich vom Grundstückseigentümer bzw. Hausverwalter beantragt werden. Verwenden Sie hierzu bitte den Antrag Behälteränderung oder beantragen Sie die Änderung formlos schriftlich, per Email oder Fax. Zur Antragsbearbeitung wird die Anzahl der dort gemeldeten Bewohner benötigt. Geben Sie diese zur Ermittlung des Mindestvolumen immer an (s. nächsten Absatz: Welche Behältergröße ist die richtige - Mindestvolumen). Ein Mieter oder Pächter ist generell nicht berechtigt, Änderungen zu beantragen.

    Die Möglichkeit zur Änderung besteht gemäß § 14 (11) der Satzung über die Abfallentsorgung im Landkreis Uelzen jeweils zum Monatsanfang und ist mindestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Stichtag beim Landkreis zu beantragen.

     

    Welche Behältergröße ist die richtige - Mindestvolumen

    Das Volumen sollte über den alltäglichen Bedarf hinaus so groß sein, dass auch nach einer Aufräumaktion Hausrat, Spielzeug, kleine Einrichtungsgegenstände usw. über den Behälter mit entsorgt werden können und die Kapazität auch nach kleinen Renovierungsarbeiten ausreicht.

    Zu beachten sind jedoch die vorgeschriebenen Mindestgrößen!

    Das Behältervolumen richtet sich nach der Anzahl der gemeldeten Personen. Eine Restabfallbehälterkapazität von 10 Liter pro Woche und Bewohner muss mindestens vorgehalten werden.

     

    Eigentümerwechsel

    Änderungen in den Eigentumsverhältnissen sind gem. § 17 Abs. 1 der Satzung über die Abfallentsorgung im Landkreis Uelzen innerhalb eines Monats schriftlich anzuzeigen. Verwenden Sie hierzu bitte das Formular Eigentümerwechsel oder teilen die Änderung formlos schriftlich, per Email oder Fax mit.

    Die Umschreibung der Abfallgebühren erfolgt, wenn der Käufer im Grundbuch fest eingetragen ist. Eine Auflassungsvormerkung reicht nicht aus, denn erst mit Eintragung im Grundbuch geht das Eigentum über. Bitte legen Sie die Grundbucheintragung nach Erhalt vor. Bis zur Umschreibung bleibt der bisherige Eigentümer gebührenpflichtig! Die Gebührenpflicht geht erst mit Beginn des auf den Übergang folgenden Monats auf den neuen Eigentümer über.

     

    Biotonne

    Die kompostierbaren Abfälle aus Haus und Garten müssen im Landkreis Uelzen getrennt vom Restabfall in der Biotonne gesammelt werden. Die Biotonne ist für alle Haushalte vorgeschrieben.

    Eine gemeinsame Nutzung der Biotonne mit dem Nachbarn ist möglich, besonders wenn nur geringe Mengen organischer Abfälle abzufahren sind.

    Eine Befreiung von der Anschlusspflicht ist für die Biotonne auf schriftlichen Antrag möglich, wenn ordnungsgemäße Eigenkompostierung nachgewiesen wird.