• Häufige Fragen

    Alternative zu Brenntagen?

    Die Verordnung des Landes Niedersachsen über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen durch Verbrennen außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen (BrennVO) ist mit Wirkung zum 31.03.2014 außer Kraft getreten. Brenntage sind seit April 2014 somit nicht mehr zulässig.

    Der awb bietet für pflanzliche Abfälle die Biotonne in zwei unterschiedlichen Größen an. Für umgerechnet 3,20 € bzw. 6,45 € im Monat, wird die 120 l bzw. 240 l Biotonne alle 2 Wochen geleert. Beachten Sie bitte die Hinweise zur Behälterbestellung.

    Kleine, saisonal anfallende Mengen (z. B. Laub), können über den lizenzierten Bioabfallsack am Abfuhrtag der Biotonne mit an den Straßenrand gestellt werden.

    Für größere Mengen kann vorübergehend ein Mietcontainer auf Abruf bestellt werden. Dieser hat ein Fassungsvermögen von 660 l und wird nach Bedarf geleert. So sind mehrere Leerungen in der Woche möglich. Diese Alternative ist für den awb mit deutlich mehr Aufwand verbunden, als die turnusmäßige Leerung der Biotonne und daher teurer.

    Des Weiteren bestehen die Möglichkeiten der Selbstanlieferung zum Entsorgungszentrum Borg und zum Wertstoffhof Oldenstadt. Beachten Sie bitte die Anlieferungsbedingungen der einzelnen Betriebsstätten.

    Gebündelter Strauchschnitt wird gegen Gebühr auch abgeholt. Infos zur Anforderung und den Preisen finden Sie in der Rubrik Baum- und Strauchschnitt.

    Bei Großmengen von Baum- und Strauchschnitt empfiehlt der awb einen Container- oder Schredderdienst in Anspruch zu nehmen. Beispielhaft wird hier der Maschinenring Uelzen-Isernhagen genannt. Dort können, entsprechend der anfallenden Menge und Durchmesser des Materials, unterschiedlich große Schredder angefordert werden.  Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem Internet, Gelben Seiten oder Telefonbuch.