• Problemstoffe

    Mobile Schadstoffsammlung

    Was für Schadstoffe kann ich abgeben und was kostet es?

    Gebührenfrei ist die Abgabe von Lackresten, Reinigungsmitteln, Pflanzen- und Holzschutzmitteln, Lösungsmitteln, Säuren, Laugen, Kleber und Leuchtstoffröhren. Gebührenpflichtig ist dagegen die Abgabe von Altöl, Ölkanistern, Ölfiltern, Bleiakkumulatoren und Wand- und Binderfarben in Behältnissen. Beim Kauf von Motoröl wird die Entsorgung des Altöls mitbezahlt. Der Kunde erhält dafür eine Quittung, gegen die er beim Händler die gleiche Menge Altöl gebührenfrei zurückgeben kann.

     

    Was ist bei der Abgabe von Schadstoffen zu beachten?

    Lassen Sie die Problemstoffe in ihren Originalverpackungen. Vermischen Sie nie verschiedene Substanzen miteinander. Ausnahme sind Lackreste, die in einem Behälter gesammelt werden können. Stellen Sie keine Problemabfälle unbeaufsichtigt an den Annahmestellen ab, sondern geben Sie diese persönlich dem Fachpersonal.

     

    Das sind keine Schadstoffe!

    Jedes Jahr werden große Mengen Abfälle zum Schadstoffmobil gebracht, die keine Sonderabfälle sind. Diese werden an den Annahmestellen nicht angenommen und müssen ordnungsgemäß entsorgt werden.

    In den Restabfallbehälter gehören:

    • Eimer mit eingetrockneten Wand- und Deckenfarben. Sind die Wand- oder Deckenfarben jedoch flüssig, sollten sie mit Gips, Zement oder Sägespänen eingedickt in den Restabfall gegeben werden. Der leere Eimer (weitgehend frei von Farbresten) gehört dann in den Gelben Wertstoffsack.

    • Farbdosen mit eingetrockneten Farbresten, Glühbirnen, Hygienemittel wie Kosmetika, Cremes, Zahnpasta, Altmedikamente (bitte so zum Restabfall geben, dass Kinder keinen Zugriff haben)

    In den Gelben Wertstoffsack gehören:

    Restentleerte Behältnisse mit dem Grünen Punkt wie Farb- und Spraydosen, restentleerte Wandfarbeneimer, Reinigungsmittelkanister u.ä. Bei Produkten ohne Grünen Punkt beachten Sie bitte die Entsorgungshinweise auf den Verpackungen.

     

    Im Zweifelsfall rufen Sie uns an, Telefon: 0581 82-854 oder -864.

    Der Kundenberater ist unter der kostenlosen Servicenummer 0800 2920800 erreichbar.

     

    Zu den Terminen der mobilen Schadstoffsammlung

     

    Was sind Elektrokleingeräte?

    Bei der Schadstoffsammlung können auch kleine Elektrogeräte wie z.B. Kaffeemaschinen, Toaster, Wasserkocher, Bügeleisen, Handys oder Bohrmaschinen abgegeben werden.

    Große Geräte wie Computer, Bildschirme, Mikrowellen, Staubsauger oder Waschmaschinen und Sonderabfälle aus Gewerbebetrieben werden im Rahmen der Sondermüllaktion nicht angenommen. Die gebührenfreie Selbstanlieferung großer Elektrogeräte ist an den Sammelstellen des awb jedoch das ganze Jahr möglich. 

    Wer möchte, kann beim awb auch die Abholung von Elektrogroßgeräten beantragen.