Pressearchiv

Info-Börse für Frauen am 10. Oktober 2012 (10.09.2012)

"Frauen suchen immer wieder neue private und berufliche Perspektiven. Und finden neue Herausforderungen und Chancen. Vieles ist erreichbar!" Unter diesem Motto steht die Info-Börse für Frauen, die am 10. Oktober von 10 bis 13 Uhr im Martin-Luther-Haus in der Pastorenstr. 6 in Uelzen stattfindet.

Sabine Siegel, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Uelzen, und Andrea Zobel, Leiterin der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Uelzen, wollen mit ihrer Info-Börse vielfältige Möglichkeiten neuer beruflicher Perspektiven aufzeigen. Mit Wiedereinstieg in den Beruf, Weiterbildungsmöglichkeiten und Existenzgründungen werden ganz unterschiedliche Themen in Workshops und an Informationsständen präsentiert.

So geht es z. B. um Ausbildungsmöglichkeiten im Pflege- und Sozialbereich für Neu- und Wiedereinsteigerinnen in der Berufsbildenden Schule II – Georgsanstalt – und das Studium der sozialen Arbeit am Campus Suderburg. Im Workshop „Wer bekommt den Job?“ erläutert Sabine Siegel, worauf Arbeitgeber bei der Auswahl ihres Personals achten, u.a. wie sich Bewerberinnen am besten beim Vorstellungs-gespräch präsentieren können, welche Dinge zu erwähnen sind und was besser weggelassen werden sollte. Im Workshop Initiativbewerbungen gibt Ruth Schuster von der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Bewerbungstipps, u.a. wie eine gute Bewerbungsmappe aussieht. Daneben gibt es Tipps für den beruflichen Einstieg oder Wiedereinstieg, insbesondere auch für Migrantinnen, und auch die Themen Minijobs und spätere Rente werden angesprochen. Zudem stellen Frauen aus Uelzen als sogenannte best practice Beispiele ihre Erfolgsgeschichten vor und geben ganz persönliche Ratschläge.

An den Informationsständen stehen zusätzlich das Job-Center Uelzen, die Agentur für Arbeit, das Familienservicebüro, die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Uelzen, das evangelische Dorfhelferinnenwerk von der Station Uelzen und das Kindertagespflegebüro der evangelischen Familien-Bildungsstätte sowie die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Uelzen für Einzelgespräche zur Verfügung.
Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird finanziell unterstützt von der Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv für Stadt und Landkreis Uelzen und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Uelzen.

Eine Kinderbetreuung wird ebenfalls angeboten, damit sich Mütter ungestört beraten lassen können.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos und das genaue Programm erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Uelzen, Sabine Siegel unter Tel. 0581/82-203 oder der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft unter Tel. 0581/9712615 oder im Internet unter www.koordinierungsstellen-feffa.de.