Pressearchiv

Schutzengel machen Uelzener Innenstadt zur Film-Kulisse (22.11.2011)

„Und Action!“ – hieß es in dieser Woche rund um das Café „Komma“ in Uelzen. Der Grund: Ein Film-Team war auf dem Vorplatz des Cafés angerückt, um im Rahmen des Schutzengel-Projektes ein professionelles Musik-Video zu produzieren. Zu hören sein wird darin der offizielle Schutzengel-Song des Landkreises Uelzen, den unzählige Musik-Fans Ende Juni während eines Konzertes auf dem Campus Suderburg gekürt hatten.

Knapp 70 Schüler/innen machten Uelzens Innenstadt für mehrere Stunden zum Film-SetKnapp 70 Schutzengel und deren Begleiter hatten sich nach einem entsprechenden öffentlichen Aufruf der Organisatoren gegen Mittag am Café eingefunden, um als Komparsen an dem mehrstündigen Dreh mitzuwirken – unter ihnen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Schule, des Herzog-Ernst-Gymnasiums und der Berufsbildenden Schulen. Trotz der  winterlichen Temperaturen wollten sie sich den Spaß nicht entgehen lassen, die Atmosphäre eines professionellen Film-Sets hautnah mitzuerleben. Geduldig befolgten sie dabei immer wieder die Kommandos des Regie-Assistenten, der sich mit seinem Megaphon problemlos Gehör verschaffte.

Gut zu tun hatte aber nicht nur die Film-Crew um Regisseur Henneke Holst und Kameramann Joschua Beyer, auch Hauptinitiator Andreas Koch und seine Kollegen vom Schutzengel-Arbeitskreis waren nicht untätig. Angesichts der Witterung hatten sie warme Getränke und sogar Erbsensuppe organisiert, die im Verlauf des Nachmittags reißenden Absatz fand.

Unterstützt wurden die Dreharbeiten auch durch die Feuerwehr. Sie war eigens mit ihrer Drehleiter zum Film-Set gekommen, um dem Kameramann  außergewöhnliche Perspektiven zu ermöglichen.  

Angesichts von soviel Engagement dankte Hauptinitiator Andreas Koch allen Beteiligten – unter  anderem der Stadt Uelzen, die das Projekt durch vorübergehende Verkehrsmaßnahmen erst möglich gemacht hatte. Besonderes Lob ernteten aber auch zwei der Hauptdarsteller. Simon Cohrs (17) und Tobias Weiß (18) aus Suderburg spielen in dem Clip zwei betrunkene Jugendliche, die betrunken Auto fahren wollen. Dalia Hussein bewahrt die beiden jungen Männer als Schutzengel jedoch vor dieser Dummheit.   

„Alles wieder zurück auf Anfang!“ heißt es erneut Anfang des kommenden Jahres. Im Stadtgarten ist dann ein weiterer Drehtag geplant. Auch dort werden wieder bis zu 50 Laiendarsteller für die Produktion des Musik-Videos gebraucht. An diesem Dreh wird dann vermutlich auch die Band „AfterShowParty“ aus Krefeld teilnehmen, die den Schutzengel-Song geschrieben und auf die Bühne gebracht hat.

Das Ergebnis, also das fertige Musik-Video, soll dann spätestens im Frühjahr nächsten Jahres im Uelzener Kino „Central-Theater“ offiziell vorgestellt und präsentiert werden.

Alle Schutzengel, die über eine eigene E-Mail-Adresse verfügen und diese den Projekt-Verantwortlichen noch nicht mitgeteilt haben, werden gebeten, dies bei Bernd Hayduk unter der Rufnummer 0581/82-153 möglichst rasch nachzuholen. Auf diese Weise können die Schutzengel per Newsletter über Party-Tipps, aktuelle Aktionen rund um das Verkehrsprojekt oder entsprechende Gewinnspiele informiert werden.