Pressearchiv

Sternsinger starten ihren Besuchs-Reigen im Kreishaus (03.01.2013)

Rund um den 6. Januar 2013 werden bundesweit wieder die Sternsinger unterwegs sein – im Uelzener Kreishaus waren knapp 20 von ihnen bereits heute zu Gast, um der Kreisverwaltung den Segen Gottes zu verkünden. Nach der Premiere im vergangenen Jahr ließen es sich die Sternsinger auch diesmal nicht nehmen, das Kreishaus mit der Segensformel „Christus segne dieses Haus“ zu versehen. Zur Freude von Sozialdezernent Lothar Heinisch, der die Gruppe stellvertretend für den Landrat im Foyer des Kreishauses begrüßte und sich natürlich auch mit einem Scherflein für den Besuch bedankte.

Knapp 20 Sternsinger konnte Sozialdezernent Lothar Heinisch im Kreishaus begrüßenBei der alljährlichen Sternsinger-Aktion handelt es sich um das weltweit größte Projekt „Kinder helfen Kindern“. Der Erlös geht in zahlreiche Länder der Dritten Welt, insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!“

Beim diesjährigen „Dreikönigssingen“ werden in allen 27 deutschen Bistümern rund 500.000 Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen – so auch im Landkreis Uelzen.

Nach einer Vorbereitung im Rahmen der „Sternsingerwerkstatt“ und ihrer gestrigen Stippvisite im Kreishaus machten sich die heimischen Sternsinger – katholische wie evangelische Kinder gleichermaßen – anschließend wieder auf den Weg ins nasskalte Uelzen, um unter anderem den Bewohnern zahlreicher Alten- und Pflegeheime eine Freude zu machen. Begleitet wurde die Gruppe durch einige Erwachsene und Pater Dariusz, den Kaplan der Katholischen Gemeinde Uelzen. Am 5. und 6. Januar stehen dann die „Hausbesuche“ an.

Bei der zurückliegenden Aktion sammelten die Sternsinger zum Jahresbeginn 2012 bundesweit mehr als 42 Millionen Euro. Daran waren die Sternsinger aus Uelzen mit fast 6.500 Euro beteiligt. Mit dem Geld können die Sternsinger jährlich in weltweit über 100 Ländern mehr als 2.000 Projekte für Not leidende Kinder unterstützen.