Ansprechpartner & mehr

Ihre Ansprechpartner

Gesundheitsamt Uelzen - Lüchow-Dannenberg Catharina Engler 0581 / 82-2930 0581 / 82-474 E-Mail senden

Unsere Gesundheitsregion

Der Landkreis Uelzen wurde 2014 vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung als Gesundheitsregion anerkannt. Ziel der Gesundheitsregion Landkreis Uelzen ist die Erhaltung und Stärkung der Gesundheitsversorgung im Landkreis Uelzen unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten und unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger sowie aller beteiligten Akteurinnen und Akteure im regionalen Gesundheitswesen.

 

Struktur der Gesundheitsregion

 

Abb.: Aufbau Gesundheitsregion Landkreis Uelzen (eigene Darstellung)

 

Mit der Zusage der GKV-Förderung (Laufzeit 5 Jahre) durch das GKV-Bündnis für Gesundheit, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 2020, hat die Gesundheitsregion Landkreis Uelzen die Struktur der Gesundheitsregion um die Säule Prävention und Gesundheitsförderung von Kinder, Jugendlichen, junge Erwachsene und deren Eltern sowie relevante Professionen in den Settings (dunkel unterlegt) erweitert.


 
 

Mit den bereitgestellten Geldern aus dem Präventionsgesetz von 2015 sollen Kommunen der Strukturaufbau zur Förderung der Prävention und Gesundheitsförderung ermöglicht werden um besonders vulnerablen Gruppen eine Chancengleichheit zu ermöglichen. Ziel ist es integrierte Handlungsstrategien für Prävention und Gesundheitsförderung zu entwickeln.

 

Themenschwerpunkte

Folgende Themenschwerpunkte werden in der Gesundheitsregion Landkreis Uelzen bearbeitet:

  • Kinder- und Jugendgesundheit
  • Sektorenübergreifende Vernetzung und Entlass-/Überleitungsmanagement
  • Psychische Gesundheit älterer Menschen
  • Nachwuchsgewinnung im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsförderung & Prävention

 

Entwicklungsprozess

Das Projekt ist ein stetiger und langfristiger Entwicklungsprozess, der sich an den Projektphasen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung  orientiert (siehe Abb. 1), wobei das konkrete Vorgehen an den Bedarf im Landkreis Uelzen angepasst ist.

Die Vorbereitungsphase dient dazu alle relevanten Akteurinnen und Akteure für das Projekt zu sensibilisieren und deren Zustimmung zu sichern. Den offiziellen Startschuss in Uelzen hatte der Uelzener Kreisausschuss 2014 gegeben. Anschließend wurde die Kreisverwaltung beauftragt, ein entsprechendes Konzept zu erstellen und Fördermittel des Landes zu beantragen.

In der zweiten Phase der Strukturbildung und Informationssammlung gilt es feste Strukturen zu schaffen, um die Arbeit in der Gesundheitsregion langfristig aufrechtzuerhalten. Dazu wurde in Uelzen eine Koordinationsstelle eingerichtet, die im Gesundheitsamt angesiedelt ist und im Juni 2015 offiziell besetzt wurde. Des Weiteren wurde  2015 eine regionale Steuerungsgruppe gebildet, die das zentrale Lenkungsgremium der Gesundheitsregion darstellt und in regelmäßigen Intervallen zusammenkommt.

Eine wesentliche Aufgabe der Phase Analyse und Planung stellt die Vorbereitung und Durchführung von Gesundheitskonferenzen dar. Die erste Gesundheitskonferenz im Landkreis Uelzen fand am 10. Februar 2016 statt, aus der vier Arbeitsgruppen hervorgingen, die sich in den jeweiligen Fachforen der Konferenz gebildet hatten. Am 07. September 2016 fand im Rahmen der zweiten Gesundheitskonferenz eine Fachtagung zum Thema ‚E-Health – neue Wege im Gesundheitswesen‘ statt.

In der Phase der Umsetzung entwickeln die Arbeitsgruppen Projektanträge, die dann von der Steuerungsgruppe geprüft werden. Bei erfolgreicher Beantragung folgt schließlich die geförderte Umsetzung der Projekte. In der Gesundheitsregion Landkreis Uelzen wurden bereits zwei Projektanträge gestellt.

Innerhalb der Evaluations- und Verstetigungsphase werden die aufgebauten Strukturen und Maßnahmen der Gesundheitsregion geprüft. Diesem Schritt kommt eine große Bedeutung zu, da er die Effektivität und Effizienz der Arbeit abbildet. Anhand dieser Bewertung können bei Bedarf nötige Handlungsschritte eingeleitet werden, um Fehlentwicklungen zu korrigieren.