• Migration und Asyl

    Informationen zum Thema Arbeit


    Arbeit und Arbeitsmarktzugang

    Leitfaden: Arbeitsmarktzugang und -förderung für Kundinnen und Kunden (mit Fluchthintergrund) der Arbeitsagenturen und Jobcenter (BMAS)

    Übersicht: Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit für drittstaatsangehörige Ausländerinnen und Ausländer (IQ Netzwerk und ggua).

    Allgemeine Informationen zur Beschäftigung von Flüchtlingen (IHK Lüneburg)

    Für Unternehmen: Arbeitsmarktzugang und Beschäftigungsmöglichkeiten von Geflüchteten (IHK Lüneburg)

    Informationen zur Anerkennung von ausländischen Abschlüssen
    auf Deutsch, auf Arabisch, auf Farsi und auf Englisch   


     

    Ausbildung

    Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung (IHK Lüneburg) - Leitfaden für Unternehmen

    Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Geflüchtete und Neuzugewanderte (Der Paritätische Gesamtverband)

    Praxistipps und Hintergründe zur Ausbildungsduldung [§60a Abs. 2 S. 4 ff. AufenthG] (Der Paritätische Gesamtverband)

    Freie Ausbildungsplätze in den „grünen Berufen“ finden Sie unter www.talente-gesucht.de (LWK Niedersachsen)

    Unterstützung (z. B. Nachhilfeunterricht, finanzielle Hilfe, Abbruchprävention) während der Ausbildung bieten Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH), VerA (SES) - Stark durch die Ausbildung, Sicherung des Lebensunterhaltes (Der Paritätische Gesamtverband),    


     

    Praktikum

    Praktika für Flüchtlinge (IHK Lüneburg) – Praktika-Leitfaden für Unternehmen


     

    Hochschulzugang/ Studium

    Die niedersächsischen Hochschulen sowie das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützen studieninteressierte Geflüchtete bei ihren Fragen zur Aufnahme eines Studiums, zur Weiterführung eines in ihrem Heimatland begonnenen Studiums oder zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung.

    Mit Informationen zu: Ansprechpartnern in den Regionen, hilfreichen Links, Finanzierung und Projekten der Hochschulen

    Die Website "Informationen für Flüchtlinge – Studieren und Leben in Deutschland“ richtet sich an Geflüchtete, die in Deutschland angekommen sind und hier ein Studium beginnen oder fortsetzen möchten (auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari, Paschtu und Urdu).

    Es gibt verschiedene kostenlose Vorbereitungskurse, die den Einstieg ins Hochschulstudium erleichtern.

    "Hochschulzugänge für Flüchtlinge ermöglichen" - Handreichung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft & Kultur

    "Paths to university degrees: Providing opportunities for refugees" - Lower Saxony Ministry of Science and Culture


     

    Fortbildung/ Weiterbildung/ Qualifizierung

    Es gibt ein unabhängiges und kostenloses Weiterbildungsangebot für die interkulturelle Integration von Migrant/innen und Geflüchteten. Hierbei handelt es sich um Online-Vorlesungen, welche mit einem Zertifikat abgeschlossen werden können.


     

    Existenzgründung

    Leitfaden und praxisorientierte Vorschläge aus dem Projekt  "Migrantinnen gründen"

    IQ Fachstelle Migrantenökonomie – Passgenaue Information unterstützt Menschen, die sich selbstständig machen möchten.


    Sollten Sie fragen rund um die Themen "Migration und Arbeit" haben, egal ob als Arbeitgebende oder Arbeitnehmende, können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

    Migration und Teilhabe/ Arbeit: Karina Tetzlaff
    Email: K.Tetzlaff@landkreis-uelzen.de & Telefon: 0581 82-841