• Migration und Asyl

    Informationen zum Thema Arbeit


    Veranstaltungsreihe für Arbeitgeber: Migration und Arbeit

    23.10.2018 Programm  der Veranstaltung

    28.03.2019 Programm und Dokumentation der Veranstaltung

    Nächste Veranstaltung findet statt am 22.10.2019

    Veranstaltungshinweis:

    2. Vortrag „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Rechte, Pflichten und Handlungsoptionen“ am Donnerstag, den 29.08.2019, 15 bis 17 Uhr, im Rathaus Uelzen.

    Referent: Rechtsanwalt Nikolai Manke, Uelzen. Der Uelzener Rechtsanwalt Nikolai Manke ist u.a. Fachanwalt für Arbeitsrecht und wird in seinem Vortrag folgende Themenkreise aufgreifen: • Definition von Begrifflichkeiten • Anspruchsgrundlagen aus AGG und BGB • Fallbeispiele aus der Praxis • Ansprüche von Arbeitnehmer*innen (bspw. Zurückbehaltungsrecht und Schadensersatz) • Handlungsoptionen und Präventivmaßnahmen der/des Arbeitgeber*in • Konkrete Maßnahmen zur Unterbindung der Benachteiligung • Arbeitsrechtliche Konsequenzen (Abmahnung bis hin zur Kündigung). Zur besseren Planung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung per E- Mail bis zum 16.08.2019 an: koordinierungsstelle.uelzen@feffa.de Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und einen regen Austausch mit Ihnen und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung. Karen Möller, Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft, Uelzen, Tel. 0581 / 9712615

    Britta Hönig, Frauen- und Kinderhaus e.V. Uelzen, Tel. 0581 / 77999

    Jeanette Kötke, KIBIS des Paritätischen Uelzen, Tel. 0581 / 970716

    Astrid Jansen-Kuhnke, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Uelzen, Tel. 0581 / 8006249

     

    Arbeit und Arbeitsmarktzugang

    Leitfaden: Arbeitsmarktzugang und -förderung für Kundinnen und Kunden (mit Fluchthintergrund) der Arbeitsagenturen und Jobcenter (BMAS)

    Der Fahrplan zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse gibt Ihnen eine Orientierung, wie ihr Abschluss in Deutschland geprüft werden kann.

    Die Anerkennungsberatung von ausländischen Abschlüssen wird nach Absprache alle zwei Wochen in Uelzen angeboten. Termine können bei Herrn Al-Iriani unter: Tel. 04131 22469-21 oder in unserem Büro vereinbart werden.

    Informationen zur Anerkennung von ausländischen Abschlüssen
    auf Deutsch, auf Arabisch, auf Farsi und auf Englisch   

    Übersicht: Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit für drittstaatsangehörige Ausländerinnen und Ausländer (IQ Netzwerk und ggua).

    Allgemeine Informationen zur Beschäftigung von Flüchtlingen (IHK Lüneburg)

    Für Unternehmen: Arbeitsmarktzugang und Beschäftigungsmöglichkeiten von Geflüchteten (IHK Lüneburg)

    Berufsdeutsch für verschiedene Sprachen und Berufe

    IQ Fachstelle Einwanderung: Grafik - Neuregelungen im Fachkräfteeinwanderungsgesetz

    IQ Fachstelle Einwanderung: Grafik - Neuregelungen im Gesetz über Duldung bei Ausbildung und beschäftigung


     

    Ausbildung

    Sie fragen sich, ob eine Ausbildung der richtige Weg ist? Hier finden Sie Gründe, warum sich eine Ausbildung lohnt.

    Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung (IHK Lüneburg) - Leitfaden für Unternehmen

    Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Geflüchtete und Neuzugewanderte (Der Paritätische Gesamtverband)

    Praxistipps und Hintergründe zur Ausbildungsduldung [§60a Abs. 2 S. 4 ff. AufenthG] (Der Paritätische Gesamtverband)

    Sie interessieren sich für Landwirtschaft, Tiere und Pflanzen? Freie Ausbildungsplätze in den „grünen Berufen“ finden Sie unter www.talente-gesucht.de (LWK Niedersachsen)

    Unterstützung (z. B. Nachhilfeunterricht, finanzielle Hilfe, Abbruchprävention) während der Ausbildung bieten Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH), VerA (SES) - Stark durch die Ausbildung, Sicherung des Lebensunterhaltes (Der Paritätische Gesamtverband)

    YouTube Tutorial - Wie finde ich eine Ausbildung? - Hier geht es zum Video vom BLEIBdran-Projekt des Flüchtlingsrates Thüringen e.V.
    Eine Auswahl an verschiedenen Sprachen: Link

     


     

    Praktikum

    Praktika für Flüchtlinge (IHK Lüneburg) – Praktika-Leitfaden für Unternehmen


     

    Hochschulzugang/ Studium

    Die niedersächsischen Hochschulen sowie das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützen studieninteressierte Geflüchtete bei ihren Fragen zur Aufnahme eines Studiums, zur Weiterführung eines in ihrem Heimatland begonnenen Studiums oder zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung.

    Mit Informationen zu: Ansprechpartnern in den Regionen, hilfreichen Links, Finanzierung und Projekten der Hochschulen

    Die Website "Informationen für Flüchtlinge – Studieren und Leben in Deutschland“ richtet sich an Geflüchtete, die in Deutschland angekommen sind und hier ein Studium beginnen oder fortsetzen möchten (auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari, Paschtu und Urdu).

    Es gibt verschiedene kostenlose Vorbereitungskurse, die den Einstieg ins Hochschulstudium erleichtern.

    "Hochschulzugänge für Flüchtlinge ermöglichen" - Handreichung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft & Kultur

    "Paths to university degrees: Providing opportunities for refugees" - Lower Saxony Ministry of Science and Culture


     

    Fortbildung/ Weiterbildung/ Qualifizierung

    Es gibt ein unabhängiges und kostenloses Weiterbildungsangebot für die interkulturelle Integration von Migrant/innen und Geflüchteten. Hierbei handelt es sich um Online-Vorlesungen, welche mit einem Zertifikat abgeschlossen werden können.


     

    Existenzgründung

    Leitfaden und praxisorientierte Vorschläge aus dem Projekt  "Migrantinnen gründen"

    IQ Fachstelle Migrantenökonomie – Passgenaue Information unterstützt Menschen, die sich selbstständig machen möchten.


    Sollten Sie fragen rund um die Themen "Migration und Arbeit" haben, egal ob als Arbeitgebende oder Arbeitnehmende, können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

    Migration und Teilhabe/ Arbeit: Karina Tetzlaff
    Email: K.Tetzlaff@landkreis-uelzen.de & Telefon: 0581 82-841