Pressemitteilungen

Landkreis fördert Durchführung von Schwimmkursen mit bis zu 10.000 Euro (24.06.2021)

Der Kreisausschuss des Landkreises Uelzen hat während seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Durchführung von Schwimmkursen über den Kreissportbund Uelzen e.V. finanziell zu unterstützen und zu diesem Zweck insgesamt bis zu 10.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Landrat Dr. Heiko Blume: „Ich hoffe, dass ganz viele Kinder vor Ort die Angebote annehmen und schwimmen lernen. Das gibt nicht nur Selbstvertrauen, sondern rettet am Ende auch Leben!“

Die genauen Modalitäten, auf welche Weise interessierte Bürgerinnen und Bürger von der finanziellen Förderung durch den Landkreis profitieren können, sind beim „KreisSportBund“ unter der Rufnummer 0581 5311 zu erfragen.

Dessen Vorsitzender Mario Miklis dankte dem Landkreis für die Hilfe: „Wir freuen uns sehr, dass der Landkreis Uelzen die Schwimmvereine bei der Umsetzung von Schwimmkursen mit einer großzügigen Summe unterstützt. Der Ausfall der Seepferdchen- und Wassergewöhnungskurse im vergangenen Jahr aufgrund von Corona hat noch weitreichendere Folgen als bei anderen Sport- und Bewegungskursen, da es wegen der fehlenden Schwimmfähigkeit zunehmend zu Badeunfällen kommen kann, wie sich in der jüngeren Vergangenheit leider bereits in der Region gezeigt hat.“ Angesichts des pandemiebedingten starken Rückgangs der Schwimmfähigkeit sei die Bereitstellung von Geldern des Landkreises aktuell daher wichtiger denn je, so Miklis.

Im Rahmen einer von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Auftrag gegebenen Forsa-Umfrage werden erschreckende Zahlen deutlich. Bundesweit sind fast 60 Prozent der Mädchen und Jungen keine sicheren Schwimmer, wenn sie die Grundschule verlassen. 23 Prozent haben noch nicht einmal das „Seepferdchen“. Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien und mit einem Migrationshintergrund zählen besonders häufig zu den Nichtschwimmern. Die Situation hat sich durch die Corona-Pandemie zusätzlich verschärft.

Auch die Schwimmvereine des Landkreises Uelzen berichten, dass das Anfängerschwimmen im Jahr 2020 nahezu vollständig zum Erliegen gekommen ist. Grund sei, dass sich im Wasser die Abstandsregeln bei den jüngsten Kindern hätten nicht einhalten lassen. Nur vereinzelt hätten Seepferdchen-Prüfungen absolviert werden können. Dementsprechend lang seien aktuell die Wartelisten für Wassergewöhnungskurse der Schwimmbäder und –vereine.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion