Geschützte Landschaftsbestandteile

Geschützte Landschaftsbestandteile wie zum Beispiel Hecken, Bäume, Wasserläufe oder Kleingewässer sind gemäß § 29 Bundesnaturgesetz (BNatSchG) rechtsverbindlich festgesetzte Teile von Natur und Landschaft, deren besonderer Schutz erforderlich ist zur Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes, zur Belebung, Gliederung oder Pflege des Orts- oder Landschaftsbildes, zur Abwehr schädlicher Einwirkungen oder wegen ihrer Bedeutung als Lebensstätte bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten.

Die Beseitigung des geschützten Landschaftsbestandteiles sowie alle Handlungen, die zu einer Zerstörung, Beschädigung oder Veränderung des geschützten Landschaftsbestandteiles führen können, sind nach Maßgabe näherer Bestimmungen verboten.

Geschützte Landschaftsbestandteile können unter den oben genannten Voraussetzungen des § 29 BNatSchG gemäß § 22 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) von der unteren Naturschutzbehörde durch eine Verordnung oder von der Gemeinde durch eine Satzung unter Schutz gestellt werden.

Verzeichnis der geschützten Landschaftsbestandteile:

Kennzeichen

Name

Verordnung
a) Datum
b) Fundstelle

Gemeinde /
Samtgemeinde

Gemarkung(en)

Größe (ha)

Bemerkung

LB - UE 01

Stieleichen-Buchengehölz

a) 14.10.1986
b) Amtsblatt LG Nr. 7
     vom 01.04.1988

Stadt Uelzen

Hanstedt II

1,9

 

LB - UE 02

Ehemalige
Sandentnahmestelle

a) 04.11.1987
b) Amtsblatt LG Nr. 7
     vom 01.04.1988

Gemeinde Gerdau /
Samtgemeinde Suderburg

Gr. Süstedt

0,7

 

LB - UE 03

Heidemoor
Kottenbusch

a) 04.11.1987
b) Amtsblatt LG Nr. 7
     vom 01.04.1988

Stadt Uelzen

Westerweyhe

1,2

 

LB - UE 04

Orchideenwiesen

a) 04.11.1987
b) Amtsblatt LG Nr. 7
     vom 01.04.1988

Stadt Uelzen

Kirchweyhe

0,1

 

LB - UE 05

Feuchte Brachfläche
Hohnstorf

a) 17.12.1987
b) Amtsblatt LG Nr. 13
     vom 01.07.1988

Gemeinde Bienenbüttel

Hohnstorf

0,7

 

LB - UE 06

Feuchtbiotop Seedorf

a) 23.08.1988
b) Amtsblatt LG Nr. 23
     vom 01.12.1988

Stadt Bad Bevensen /
Samtgemeinde
Bevensen-Ebstorf

Seedorf

1,2

 

LB - UE 07

Baumreihe Kahlstorf

a) 21.03.1989
b) Amtsblatt LG Nr. 12
     vom 15.06.1989

Gemeinde Wrestedt /
Samtgemeinde Aue

Kahlstorf

29 Eichen
2 Birken

Aufhebung der Verordnung
mit Verordnung vom 03.08.2004
(in Kraft ab 31.08.2004)

LB - UE 08

Feldgehölz bei Bankewitz

a) 29.06.1993
b) Amtsblatt LG Nr. 15
     vom 01.08.1993

Gemeinde Stoetze /
Samtgemeinde Rosche

Bankewitz

0,16

 

LB - UE 09

Baumschutzsatzung
Stadt Uelzen

a) 14.12.1998
b) Amtsblatt UE Nr. 24
     vom 30.12.1998

Stadt Uelzen

Uelzen

unbestimmt

 

LB - UE 10

Eichen bei Altenebstorf

a) 05.12.2005
b) Amtsblatt UE Nr. 4
     vom 28.02.2006

Flecken Ebstorf /
Samtgemeinde
Bevensen-Ebstorf

Altenebstorf

0,22

 

LB - UE 11

Baumschutzsatzung
Bad Bevensen

a) 06.03.2013
b) Amtsblatt UE Nr. 5
     vom 15.03.2013

Stadt Bad Bevensen /
Samtgemeinde
Bevensen-Ebstorf

Gebiet der Stadt
Bad Bevensen

unbestimmt

 

LB - UE 12

Stillgelegte Bahnstrecke

Uelzen-Dannenberg

(genereller Schutz)
Mitteilung Eigentümer
vom 30.06.2016

Gemeinde Oetzen,
Stoetze und Weste /
Samtgemeinde Rosche
und Bevensen-Ebstorf

Dörmte, Gr. Malchau, Hagen, Hohenzethen, Oetzen, Stoetze, Testorf, Weste

333,41

 

> Übersichtskarte der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Uelzen

> Verzeichnis der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Uelzen

In der Unteren Naturschutzbehörde können Sie sich an folgende Ansprechpartner wenden:

Frau G. Kupke (verwaltungsrechtliche Bearbeitung)
Telefon: 0581/82-316 - Fax: 0581/82-489
E-Mail: g.kupke@landkreis-uelzen.de

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion