• Pressearchiv

    50 Jahre Partnerschaft: Landrat empfängt britische Delegation im Kreishaus (25.10.2017)

    Anlässlich der in diesem Jahr genau seit fünf Jahrzehnten andauernden Partnerschaft des Landkreises Uelzen mit dem Distrikt North Devon, der Hansestadt Uelzen mit der Stadt Barnstaple, der Stadt Bad Bevensen mit der Stadt South Molton sowie des Klosterfleckens Ebstorf mit der Stadt Bideford waren am vergangenen Wochenende Vertreter der britischen Partnerregionen im Landkreis Uelzen zu Gast, um gemeinsam dieses Jubiläum zu würdigen.

    Landrat Dr. Heiko Blume (3.v.l.) empfing im Kreishaus die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der partnerschaftlich verbundenen KommunenAber mindestens ebenso, um die alte Freundschaft und Verbundenheit, um die es in den vergangenen Jahren ein wenig ruhiger geworden war, mit neuem Leben zu füllen, wie Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume im Rahmen eines Empfangs im Kreishaus sagte.

    Insofern freue er sich, dass mit den jeweiligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, der Partnerstädte, deren Stellvertretern und Ehepartnern sowie mit Vorsitzenden und Mitgliedern der jeweiligen Austauschkomitees viele britische Gäste angereist seien. „Viele Teilnehmer tragen nicht nur insgesamt zur Attraktivität solcher Besuche bei – sie sind einfach wichtig, um die gegenseitigen Beziehungen zu vertiefen, bestehende Freundschaften zu pflegen oder bestenfalls neue entstehen zu lassen, um Ideen zum Fortbestand und zur Weiterentwicklung unserer Partnerschaft zu entwickeln, Erfahrungen auszutauschen und letztlich einfach Spaß am gegenseitigen Austausch zu haben“, so Blume.

    Am 1. Juli 1967 hatte die Uelzener Kommunen im Hinblick auf die Partnerschaft eine Urkunde unterzeichnet, die am 13. Oktober des gleichen Jahres durch die britischen Kommunen gegengezeichnet wurden, um damit die Partnerschaft endgültig zu besiegeln.

    In der Urkunde heißt es: „Wir wollen, dass unsere Bürger, insbesondere aber die Jugend, in einer tiefverwurzelten Partnerschaft das gegenseitige Verstehen und die Achtung des einen vor dem anderen mehren und festigen, die kulturellen, wirtschaftlichen und menschlichen Beziehungen fördern und somit das lebendige Gefühl der europäischen Brüderlichkeit fördern.“

    Zahlreiche Gäste feierten im Kreishaus das 50-jährige Bestehen der deutsch-englischen Partnerschaft Der europäische Gedanke – für Landrat Dr. Blume ein wichtiger Grundpfeiler für die Entstehung der Partnerschaft, der vor dem Hintergrund des geplanten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union nicht ins Wanken geraten dürfe. „Was mit dieser unserer Partnerschaft 50 Jahre sozusagen im Kleinen gegolten hat, das gilt ebenso im Großen. Dennoch bin ich optimistisch, dass der geplante Brexit sich nicht negativ auf unsere Partnerschaft auswirkt –auch dank des Engagements des hiesigen Internationalen Partnerschaftskomitees, dessen Mitglieder sich seit Jahren um den Fortbestand der Partnerschaft bemühen“, so Blume. Für diesen Einsatz sprach der Landrat allen Beteiligten seinen Dank und seine Anerkennung aus.

    An die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Barnstaple, South Molton und Bideford überreichte der Landrat anschließend Gedenk-Medaillen des Landkreises, an die Mitglieder der Komitees mit dem Landkreis-Wappen verzierte Rundbogengläser.

    Stellvertretend für die gesamte Delegation dankte Julie Hunt, Bürgermeisterin der Stadt Barnstaple, dem Landkreis und den drei Uelzener Kommunen für die Einladung, die Gastfreundschaft und das dreitägige Besuchsprogramm, das mit der Besichtigung des Hundertwasser-Bahnhofes seinen Anfang genommen hatte, in Bad Bevensen fortgesetzt wurde und schließlich mit der Besichtigung des Klosters in Ebstorf seinen Abschluss fand.