• Pressearchiv

    Ausgezeichnete Arbeit: Auf Einserkurs mit dem Bücherbus (15.08.2007)


    Für ihre umfangreiche Projektarbeit über den Uelzener Bücherbus sind Franziska Heß, Doreen Erdmann und Stephanie Bischoff von der BBS I mit einer glatten Eins belohnt worden. Gegen Ende ihres 2. Lehrjahres hatten die drei angehenden Verwaltungsfachangestellten von ihrer Berufsschule die Aufgabe bekommen, wirtschaftliche und kundenorientierte Verwaltungsleistungen darzustellen. Die Auszubildenden entschieden sich für den Bücherbus, der zunächst vier Jahrzehnte vom Landkreis finanziert worden war, dann jedoch aus Kostengründen zum 1. Juli 2005 in die private Trägerschaft des neu gegründeten „Vereins Bücherbus e.V.“ überführt wurde. Durch einen jährlichen Zuschuss von insgesamt 70.000 Euro unterstützt der Landkreis zusammen mit der im letzten Jahr gegründeten Bürgerstiftung jedoch nach wie vor den Erhalt der mobilen Bibliothek.

    Neben einer allgemeinen Einleitung über die Struktur des Landkreises gingen Franziska (Landkreis Uelzen), Doreen (Samtgemeinde Amelinghausen) und Stephanie (Gemeinde Bienenbüttel) ausführlich auf die Geschichte der im Juni 1965 eingeweihten Kreisfahrbücherei ein, analysierten statistische Auswertungen, verglichen die Zahlen mit anderen mobilen öffentlichen Bibliotheken und befragten Kunden über ihre Nutzungsgewohnheiten. Begleitend zu der schriftlichen Ausarbeitung mussten sie auch eine Powerpoint-Präsentation erstellen und ihre Ergebnisse im Rahmen des Unterrichts vortragen. Insgesamt zwei Monate dauerte es, bis alle Informationen zusammengetragen und verarbeitet waren. Doch die Mühe war nicht umsonst. Neben der sehr guten Bewertung ernteten die drei Mädchen viel Lob und Anerkennung, unter anderem von Kulturamtsleiter Jörg Tilly und Kreisrat Dr. Heiko Blume. Die Arbeit soll nun kommenden Jahrgängen an der BBS I als Musterbeispiel dienen.