• Pressearchiv

    Eröffnung Wertstoffhof: Nachbarlandkreise kamen zum "Anschauungsunterricht" (26.10.2016)

    Nicht nur hunderte Interessierte aus dem Landkreis Uelzen, auch aus den Nachbarlandkreisen zog es am vergangenen Samstag einige Gäste nach Oldenstadt, um den neuen Wertstoffhof des Abfallwirtschaftsbetriebes (awb) zu begutachten. So unter anderem Rainer Jäger aus dem Heidekreis, der dort als Vorstand der Abfallwirtschaft die Abfallentsorgung leitet.    

    Landrat Dr. Heiko Blume (r.) und Betriebsleiter Simon Goerge durchtrennen das symbolsiche Absperrband und geben damit den Weg zum neuen Wertstoffhof freiIhn begrüßte Landrat Dr. Heiko Blume ebenso wie rund 100 weitere Besucherinnen und Besucher, die bereits zur offiziellen Eröffnung um 11 Uhr den Weg auf das Gelände des ehemaligen Betriebshofes gefunden hatten. „Mit diesem Wertstoffhof wollen wir einen wichtigen Beitrag leisten zum Erhalt der natürlichen Ressourcen und zum Klimaschutz. Damit entsprechen wir auch einem der strategischen Ziele des Landkreises Uelzen, die der Kreistag im Jahr 2012 beschlossen hat“, so Blume.

    Worte des Dankes richtete der Landrat sowohl an die bauausführenden Unternehmen und Betriebe als auch an die Projektverantwortlichen der Uelzener Kreisverwaltung – unter ihnen  Simon Goerge, Betriebsleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes, der seinerseits ebenfalls die Gäste begrüßte und anschließend über Details zum erweiterten Serviceangebot des awb informierte.

    Viele der Besucher nutzten die Gelegenheit alte bzw. defekte Handys und Smartphones gegen ein Überraschungsgeschenk einzutauschen Unter dem Beifall der Besucherinnen und Besucher durchtrennten die beiden dann gemeinsam das symbolische Absperrband und gaben damit den Weg zum neuen Wertstoffhof frei. Hier konnten sich die Gäste einen Einblick verschaffen über die neu geschaffenen Möglichen, nicht mehr nur – wie bisher – Elektroschrott und Schadstoffe abzuliefern, sondern nunmehr auch Altglas, Altholz, Altkleider, Altmetall, Altpapier/Kartonagen, Altreifen, Bau- und Abbruchabfälle, Bauschutt, Batterien, Bodenaushub, Grünabfälle, Hartkunststoffe, Korken und Sonderabfälle.

    Gleichzeitig nutzten viele der Gäste den „Tag der offenen Tür“, um sich über das neue Ident-System für Abfallbehälter zu informieren, das der Abfallwirtschaftsbetrieb derzeit einführt. Auch von der Chance, alte Handys und Smartphones im Tausch gegen ein Überraschungsgeschenk abzugeben, machten zahllose Besucher Gebrauch.

    Auf positives Echo stießen auch die mit der Neueröffnung verbundenen neuen Öffnungszeiten des Wertstoffhofes. Ab sofort können Kunden des awb auch am Samstag von 8 bis 12 Uhr Abfälle in Oldenstadt anliefern – darüber hinaus montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 16 Uhr und donnerstags sogar von 8 bis 17 Uhr. Annahmeschluss ist immer 30 Minuten vor Ende der angegebenen Öffnungszeiten.