• Pressearchiv

    Horst-Theodor Fricke ist neuer Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (05.12.2007)

    v.l.n.r.: Kurt-Jörg Sohnemann, Abteilungsleiter Rettungsdienst beim DRK,
     Kreisrat Dr. Heiko Blume, der neue Ärztliche Leiter Rettungsdienst Horst-Theodor Fricke und Reinhard Otte, Personalleiter und Prokurist der Klinikum Uelzen GmbH

    Im Landkreis Uelzen gibt es einen neuen Ärztlichen Leiter Rettungsdienst. Obwohl in der Vergangenheit gesetzlich nicht vorgeschrieben, hat es diese Funktion im Landkreis schon seit vielen Jahren auf freiwilliger Basis gegeben. Mit der jüngsten Novellierung des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes wird der Landkreis als Träger des Rettungsdienstes erstmals ausdrücklich dazu verpflichtet, einen Ärztlichen Leiter Rettungsdienst zu bestellen.

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übertrug Kreisrat Dr. Heiko Blume diese Aufgabe gestern an Horst-Theodor Fricke, der im Klinikum Uelzen als Oberarzt in der Abteilung für Anästhesie arbeitet. Fricke wird künftig die fachliche Oberaufsicht über den Rettungsdienst in medizinischen Fragen übernehmen. Hauptaufgaben werden die Ausstattung des Rettungsdienstes mit Medikamenten und Sachmitteln, die Fortbildung der Notärzte und Rettungsassistenten sowie Qualitätsmanagement und Beratungsleistungen sein.

    In Anwesenheit von Kurt-Jörg Sohnemann, Abteilungsleiter Rettungsdienst beim DRK, und Reinhard Otte, Personalleiter und Prokurist der Klinikum Uelzen GmbH, überreichte Blume die Ernennungsurkunde und wünschte Fricke viel Erfolg bei der neuen Tätigkeit. Darüber hinaus lobte er die stets sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis und den Beauftragten des Rettungsdienstes. „Wir als Träger können uns darauf verlassen, dass der Rettungsdienst in jeglicher Hinsicht funktioniert!“