• Pressearchiv

    Party: Schutzengel setzen zum diesjährigen Höhenflug an (12.08.2009)

     Es ist zweifellos der Höhepunkt im diesjährigen Veranstaltungskalender der Schutzengel – die eigens für sie organisierte Schutzengel-Rocknacht im Rahmen des „RockWeekEnd `09“ am Freitag, 28. August, in Hamerstorf bei Uelzen. Mit der Party im örtlichen Schützenhaus wollen sich die Initiatoren der Schutzengel-Aktion bei den rund 5.500 jungen Frauen bedanken, die sich im Landkreis Uelzen inzwischen an dem außergewöhnlichen Verkehrsprojekt beteiligen.

    „Weil wir es toll finden, dass sich unsere Schutzengel für mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen einsetzen und weil das Projekt offenbar auch schon erste Erfolge zeigt, ist für alle jungen Frauen zwischen 16 und 24 Jahren, die ihren Schutzengel-Ausweis vorzeigen, der Eintritt zum Konzert am 28. August frei“, so Ulrich Koch vom vorbereitenden Arbeitskreis. Willkommen sind an diesem Abend aber nicht nur die Schutzengel, sondern grundsätzlich alle, die auf Rockmusik stehen und gleich mehrere solcher Bands live erleben wollen. Im Gegensatz zu den Schutzengeln müssen sie allerdings ein paar Euro für Eintrittskarten springen lassen. Die Tickets kosten im Vorverkauf 5,- Euro und an der Abendkasse 6,- Euro.

    Dafür gibt es dann aber auch gleich sieben Nachwuchs-Bands, die in Hamerstorf „die Bude rocken“. Für Stimmung sorgen werden u. a. „Creep Decay“ aus Bad Bevensen, die vor wenigen Tagen beim „Local Heroes“-Wettbewerb gewonnen haben und nun beim großen Star-Auflauf – dem Uelzener Open-Air-Konzert als Vorband auftreten. Dazu gibt’s „Limit“ aus Suderburg, „Called to Mind“ aus Suderburg, „The Bulbs“ aus Lörrach, „Freudenschrei“ aus Hamburg, „After Show Party“ aus Uerdingen und „Die Chucks“ aus Lüneburg. 

    Wer neben den Schutzengeln ebenfalls kostenlos rein will, kann unter www.ich-bin-dein-schutzengel.de sein Glück versuchen. Dort gibt’s insgesamt 25 x 2 Freikarten zu gewinnen. Genaue Informationen, wie’s geht, können dort nachgelesen werden.

    Einlass zum Konzert ist ab 18 Uhr, Beginn dann um 19 Uhr. „In den jeweiligen Umbaupausen werden wir zahlreiche Gutscheine und Preise verlosen und unters Party-Volk bringen“, kündigt Ulrich Koch noch ein weiteres Schmankerl für alle Konzertbesucher an.

    Mitveranstalter der „Schutzengel-Rocknacht“ sind zusätzlich zu den Trägern und Sponsoren des Projektes (Landkreis Uelzen, Polizei, Stadtwerke Uelzen, ADAC und Sparkasse Uelzen) die Veranstaltungsprofis von „videobeatz“. „Ohne sie wäre die ganze Sache nicht möglich gewesen und wir sind sehr dankbar, dass sie das Projekt auf die Beine gestellt haben“, so Bernd Hayduk, Vorsitzender des Arbeitskreises „Schutzengel“.

    Im Rahmen des „RockWeekEnd `09“ in Hamerstorf hat videobeatz übrigens für Samstagabend, 29. August, ein weiteres Rock-Konzert organisiert – dann ebenfalls wieder mit insgesamt sieben Bands. Darüber hinaus zeigt bereits am Nachmittag ein Stuntman sein Können.

    Das Ziel der im Kreis Uelzen im Januar 2008 gestarteten „Schutzengel“-Aktion ist, die Zahl schwerer Verkehrsunfälle, an denen junge Menschen beteiligt sind, deutlich zu verringern. Dazu sollen Mädchen und junge Frauen ihren Einfluss auf junge Männer nutzen, um Fahrten unter Alkohol und Drogen sowie das Rasen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu verhindern. Weitere Informationen zu dem Projekt sind auch erhältlich im Internet unter www.uelzen.de.