Pressearchiv

Kreisbauamt: Kundenbefragung soll Verbesserungspotenzial aufzeigen (07.05.2012)

Sowohl Kritik als auch konkrete Anregungen und Verbesserungsvorschläge erhofft sich das Amt für Bauordnung und Kreisplanung von einer kürzlich gestarteten Kundenbefragung. Seit Anfang Mai haben all diejenigen, die mit ihren diesbezüglichen Anliegen, Anträgen usw. ins Kreishaus kommen, die Möglichkeit, dort einen kurzen Fragebogen auszufüllen und so die Arbeit des Amtes zu bewerten. Zu diesem Zweck steht im 1. Obergeschoss, dem Sitz des Amtes für Bauordnung und Kreisplanung, eine große Sammelbox, in die entsprechend ausgefüllte Bögen eingeworfen werden können.

Beurteilen können die Teilnehmer der Befragung sowohl die Erreichbarkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als auch die Bearbeitungsdauer ihres Anliegens bzw. Antrages, den Ablauf und die Verständlichkeit ihres Baugenehmigungsverfahrens, die entgegengebrachte Freundlichkeit und Wertschätzung, die Fachkompetenz und Verständlichkeit der Auskünfte und die Verständlichkeit der Baugenehmigung. Darüber hinaus kann auch der Internetauftritt des Amtes für Bauordnung und Kreisplanung bewertet werden. „Zusätzlich hat jeder einzelne Teilnehmer die Möglichkeit, Kritikpunkte zu nennen beziehungsweise konkrete Anregungen oder Verbesserungsvorschläge zu machen“, so Amtsleiter Joachim Partzsch.

„Selbstverständlich sollen die Ergebnisse der Befragung, soweit dies im Detail möglich ist, im Sinne einer kunden- und dienstleistungsorientierten Verwaltung anschließend natürlich auch in konkrete Maßnahmen umgesetzt werden“, erklärt dazu Landrat Dr. Heiko Blume.
Die Beantwortung der Fragebögen, die sowohl direkt an der Sammelbox als auch bei den einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtes erhältlich sind, nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Enden wird die Aktion dann Ende Oktober 2012. „Bis zu diesem Zeitpunkt werden sich hoffentlich genügend Kunden an der Befragung beteiligt haben, um tatsächlich auch aussagekräftige Ergebnisse erzielen zu können“, so Partzsch.

Bei der jetzt angelaufenen Aktion handelt es sich bereits um die zweite Kundenbefragung des Amtes für Bauordnung und Kreisplanung innerhalb von vier Jahren. Im Jahr 2008 hatten die Teilnehmer besonders den Servicecharakter gelobt. Mehr als 80 Prozent der an der Aktion beteiligten Kunden hatten damals die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Sachbearbeiter gelobt. Mehr als die Hälfte hielten die fachliche Qualität der Sachbearbeiter, deren Auftreten und Erscheinungsbild sowie deren zeitliche Erreichbarkeit für „sehr gut“. Kritisiert wurde dagegen vor allem die räumliche Situation.