Pressearchiv

"Unser Dorf hat Zukunft": Baby aus Bohlsen "Stargast" bei Siegerehrung (30.07.2012)

Die Zukunft Bohlsens hatten die Vertreter der Dorfgemeinschaft zur Abschlussveranstaltung des Regionalentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“, die am 20. Juli 2012 in Ostervesede im Landkreis Rotenburg (Wümme) stattfand, gleich mitgebracht – die kleine Jördis. Als zurzeit jüngste Einwohnerin Bohlsens stand sie quasi stellvertretend für die zahlreichen Bohlser Kinder und Jugendlichen – und damit symbolhaft als lebendiger Beweis für die Zukunft des Ortes. 

Vertreter aus Bohlsen und Seedorf nahmen ihre Ehrungen entgegen.Rund 15 Bohlserinnen und Bohlser hatten sich auf den Weg nach Ostervesede gemacht, um als eines von vier Sieger-Dörfern, die sich für den Landesentscheid qualifiziert haben, an der offiziellen Ehrung teilzunehmen. Bohlsen hatte sich dem Wettbewerb mit seinem Leitbild „Unser Dorf lebt! – eigenverantwortlich – gemeinschaftlich – nachhaltig“ gestellt und damit letztlich die Mitglieder der Bewertungskommission überzeugt. Nicht nur das schöne Ortsbild und die Wirtschaftskraft im Ort hatten Eindruck hinterlassen, sondern besonders auch die Vielzahl aktiver Vereine und zukunftsorientierter Initiativen. Am 18. September 2012 wird es für das Dorf bereits wieder erst. Um 10.45 Uhr wird die Bewertungskommission – dann im Rahmen des Landesentscheids – zu Gast sein und sich während eines rund 90-minütigen Rundganges von der Attraktivität und Zukunftsfähigkeit des Ortes überzeugen. 

Neben Bohlsen wurde Seedorf als zweite Dorfgemeinschaft aus dem Landkreis Uelzen im Rahmen der Abschlussveranstaltung ausgezeichnet. Das Dorf erhielt einen Sonderpreis für seine ökologischen Aktivitäten.    

Im Rahmen der Abschlussfeier wurde außerdem allen teilnehmenden Dörfern als Erinnerung symbolisch ein Solitärbaum überreicht. Glückwünsche überbrachte Landrat Hermann Luttmann den Vertretern der Gemeinden, die aus ihren jeweiligen Orten das Beste machten, die Dorfgemeinschaft stärkten und zusammenhielten.