Coding for tomorrow

Fortbildungsreihe zu Umsetzung digitaler Bildung  

Um Lehrkräften und damit letztlich auch den Schülerinnen und Schülern einen praxisnahen, fachspezifischen und interaktiven Einstieg in die digitale Bildung zu erleichtern, hat der Landkreis Uelzen als einen weiteren Bestandteil seiner Digitalisierungsstrategie unter Federführung des Bildungsbüros eine neue Kooperation auf den Weg gebracht. Dabei handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit der Initiative „Coding For Tomorrow“ – einer Initiative der „Vodafone Stiftung Deutschland“, die genau hier ansetzt und diesbezüglich in mittlerweile sieben Bundesländern kostenfreie Fortbildungen für Lehrkräfte anbietet.

„Coding For Tomorrow“ konzipiert innovative Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler der ersten bis zehnten Klasse. Zielgruppe sind Lehrkräfte vorrangig aus schulspezifischen Kontexten, aber auch interessiertes Lehrpersonal aus anderen Bildungsbereichen.

An zwei vierstündigen Schulungsterminen lernen die Lehrkräfte die Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Technologien im Unterrichtskontext kennen und entwickeln Konzepte für den eigenen Einsatz. Zur Unterstützung und Vertiefung der erworbenen Kenntnisse begleiten Trainerinnen und Trainer die Lehrkräfte im Anschluss an die Fortbildung bei der Durchführung eines Projekttages an ihren Schulen. In den eintägigen Projekttagen programmieren und gestalten Schülerinnen und Schüler zum Beispiel eigene Spielkonzepte, bauen Roboter und entwerfen vernetzte Welten. Dabei sollen die von den Lehrkräften selbst erstellten Unterrichtskonzepte erprobt und weiterentwickelt werden. Als Ergänzung stellt die Initiative alle Arbeitsblätter und -vorlagen auf der eigenen Plattform kostenfrei zum Download bereit. Die Materialien für den Einsatz werden zur Ausleihe im Kreismedienzentrum vorgehalten.

Bei Interesse an der Teilnahme an einer Fortbildung wenden Sie sich bitte an Sabrina Boenschen, Tel. 0581 – 82 2996; s.boenschen@landkreis-uelzen.de 

Den aktuellen Flyer können Sie sich gerne herunterladen.